Buy Stop

Mit einer Buy Stop Order (auch: Stop Buy Order) können Sie eine Aktie, einen ETF, einen Futures-Kontrakt, eine Währung oder ein anderes Finanzinstrument zu einem vorher festgelegten Preis kaufen, sobald dieser überschritten wird. Die Buy Stop Order ist eine Orderart, die insbesondere unter aktiven Tradern sehr häufig zum Einsatz kommt, bspw. um charttechnische Ausbrüche zu handeln oder auch zur Begrenzung von Verlusten einer Short-Position. Der Vorteil besteht in der sofortigen Ausführung beim Erreichen des Stop-Kurses. In volatilen und/oder illiquiden Märkten kann es jedoch mitunter zu einer Abweichung zwischen dem Stop-Kurs und dem tatsächlichen Ausführungs-Kurs kommen. In diesem Artikel lernen Sie, was eine Buy Stop Order ist, wann deren Einsatz sinnvoll ist und worauf Sie dabei achten sollten.

Was ist eine Buy Stop Order?

Mit einer Buy Stop Order wird dem Broker der Auftrag erteilt, ein Finanzinstrument zu kaufen, sobald ein vorher definierter Kurs erreicht oder überschritten wird. Beim Erreichen des Stop-Kurses wird die Buy Stop Order in eine Market Order umgewandelt, d.h. die Ausführung erfolgt unmittelbar zum nächstmöglichen handelbaren Kurs. Der tatsächliche Ausführungskurs kann daher von dem zuvor definierten Stop-Kurs abweichen.

Um das Risikio von Slippage (eine Veränderung des tatsächlichen Ausführungskurses zu Ihren Ungunsten) zu vermeiden, haben Sie die Möglichkeit, eine Stop Limit Order zu verwenden. Hier wird der Kaufauftrag beim Erreichen des Zielkurses nicht in eine Market Order umgewandelt, sondern in eine Limit Buy Order. Der Nachteil dieser Orderart besteht darin, dass Sie evtl. keine Ausführung erhalten, falls der nächste handelbare Kurs über Ihrem Limit-Kurs liegt.

Der Kurs einer Buy Stop Order sollte über dem aktuellen Kursniveau liegen. Zwar können Sie auch einen Stop-Kurs unterhalb des aktuellen Kurses wählen, jedoch würde dies dazu führen, dass die Order unmittelbar ausgeführt wird und würde somit den gleichen Zweck wie eine Market Order erfüllen. Um ein Finanzinstrument zu einem tieferen als dem aktuellen Kurs zu kaufen, sobald dieser erreicht ist, eignet sich eine Limit Buy Order.

Beispiel: Buy Stop Order Dax Future

Das nachfolgende Beispiel verdeutlicht die Funktionsweise einer Buy Stop Order und zeigt einen möglichen Einsatzzweck:

Der DAX Future (März 2021 Kontrakt) notiert hier wenige Punkte unter dem charttechnischen Widerstand bei 13.700 Punkten.

Eine Buy Stop Order kann genutzt werden, um beim Überschreiten eines Kurses einen automatischen Kaufauftrag auszuführen

Falls Sie sich dazu entschließen, den Ausbruch über den vorherigen Hochpunkt und den somit neu entstehenden Aufwärtstrend zu handeln, können Sie am Ausbruchsniveau oder wenige Punkte darüber – bspw. bei 13.710 Punkten – eine Buy Stop Order platzieren.

Hierzu wählen Sie in der Trader Workstation (TWS) oder in der Trading App den Order Typ Buy Stop Order aus und geben den entsprechenden Stop Kurs an. Nach dem Übermitteln der Order „wartet“ diese, bis der Kurs des Underlyings den Stop-Kurs erreicht. Sobald dies geschieht, wird die Order automatisch ausgeführt.

Die Buy Stop Order wird beim Überschreiten des Stop-Kurses unmittelbar ausgeführt

Buy Stop Order in der TWS und Trading App erstellen

Um eine Buy Stop Order in der Trader Workstation oder in der CapTrader Trading App zu erstellen, wählen Sie eine Kauforder aus und ändern anschließend den Ordertyp auf „STP“ für eine Stop Order. Das detaillierte Vorgehen wird im Artikel Stop Order beschrieben.