WTI Futures

Erdöl gilt als Motor der Weltwirtschaft und ist einer der meistgehandelten Rohstoffe der Welt. Der Kauf und Verkauf von Rohöl erfolgt in der Regel über die Terminmärkte. Dabei stehen mit WTI (West Texas Intermediate) und dem als „Nordseesorte“ bekannten Brent zwei verschiedene Rohöl-Sorten und Terminkontrakte zur Verfügung. Aufgrund der sehr hohen Liquidität und einer häufig relativ hohen Volatilität ist der WTI Future (auch als Light Sweet Crude Oil bezeichnet) mit dem Kürzel CL auch unter privaten Futures- und Optionshändlern ein sehr beliebtes Produkt.

Kontrakt-Spezifikationen

BezeichnungLight Sweet Crude Oil (WTI)
KürzelCL
Kontrakt-Größe1000 Barrel (U.S. Barrels)
KursangabeUSD pro Barrel
Tick-Größe0.01 USD
Tick-Wert10 USD
Tägl. Preislimitkeines
BörseNYMEX
Handelszeiten (DE)0 Uhr – 23 Uhr
Kontrakt-MonateAlle Monate

Mit einem (laut Angaben der CME) durchschnittlichen Handelsvolumen von 1,2 Millionen Kontrakten und einem Open Interest von 2 Millionen Kontrakten ist Light Sweet Crude Oil (WTI) der liquideste Rohöl-Future weltweit. Wie der Name verrät, handelt es sich bei dem Rohstoff um eine leichte und süße (schwefelarme) Rohöl-Sorte aus den USA. Das Ticker-Symbol CL steht für „Crude Light“.

Kontraktdetails des WTI Futures (CL) in der Trader Workstation

Die Futures sind nicht nur sehr liquide, sondern können auch mit monatlichen Lieferterminen gehandelt werden, die viele Jahre in der Zukunft liegen.

Mit einem WTI-Future wird ein Gegenwert von 1000 Barrel bewegt. Das bedeutet, dass eine Veränderung des Ölpreises um einen US-Dollar einen Gewinn oder Verlust von 1000 USD bei einem offenen Futures-Kontrakt verursacht. Für Händler mit kleineren Konten stehen weitere Produkte zur Verfügung.

NYMEX MINY Light Sweet Crude Oil (QM)

Der Future mit dem Kürzel QM hat einen Kontraktumfang, der mit 500 Barrel die halbe Größe des großen Futures (CL) hat.

Kontraktdetails des NYMEX MINY WTI Futures mit einem Multiplikator von 500

United States Oil Fund (USO)

Der United States Oil Fund mit dem Kürzel USO ist ein ebenfalls sehr beliebtes und liquides Instrument zum Handel von Rohöl. Es handelt sich dabei um einen ETF, der den Ölpreis durch den Kauf von Futures abbildet. Aufgrund der fortlaufenden Rollverluste eignet sich der USO jedoch nicht für längerfristige Long-Positionen.

Der USO (blau) erzielt durch die ständigen Rollverluste langfristig eine deutlich schlechtere Performance als der Ölpreis (rot)