Währungs-Futures

Der Handel mit Währungen ist unter privaten Händlern sehr beliebt. Insbesondere aktive Trader und Daytrader nutzen die hohe Liquidität und die häufig hohe Volatilität gerne, um Profite zu erzielen. Gerade unter Anfängern kommen dabei häufig CFDs oder Forex-Trades zum Einsatz. Im professionellen Handel hingegen haben sich Futures und Optionen als die wichtigsten Instrumente zum Handel von Währungen etabliert. In diesem Artikel lernen Sie, was Währungs-Futures sind, wodurch diese sich vom Forex- und CFD-Handel unterscheiden und welches die wichtigsten Währungs-Futures sind.

Was sind Währungs-Futures?

Ein Währungs-Future ist ein börsengehandelter standardisierter Terminkontrakt, dessen Underlying eine Währung ist. Der Handelt findet an einer regulierten Terminbörse statt. Terminkontrakte für die weltweit wichtigsten Währungen können über die CME gehandelt werden.

Währungs-Futures vs Forex

Wie andere Futures auch, werden Währungs-Futures sowohl zu spekulativen Zwecken als auch zur Absicherung (Hedging) gegen Preisschwankungen bzw. zur Absicherung gegen Wechselkursänderungen verwendet. Im globalen Handel spielen Währungs-Futures daher eine sehr wichtige Rolle.

Unter privaten Händlern ist der Währungshandel sehr populär. Allerdings setzten viele private Händler insbesondere zu Beginn häufig auf den Forex- und CFD-Handel, statt auf Währungs-Futures.

Der Forex-Markt ist ein unregulierter und dezentraler Markt und findet „Over The Counter“ statt (OTC-Handel). Terminkontrakte werden an einer „echten Börse“ gehandelt. Das hat den Vorteil, dass der Handel einer strengen Regulierung und klaren Regeln unterliegt.

Ein weiterer Vorteil ist, dass für die wichtigsten Währungs-Futures zudem Optionen zur Verfügung stehen, die auch in Kombination mit Futures-Kontrakten gehandelt werden können. Somit können eine Vielzahl verschiedener Strategien abgebildet werden.

Die wichtigsten Währungs-Futures im Überblick

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der wichtigsten Währungs-Futures. Diese werden über die GLOBEX, das elektronische Handelssystem der CME gehandelt. Alle Kontrakte sind in USD notiert. Unter „Bezeichnung Future“ verwenden wir die von der CME verwendeten Bezeichnungen. In der Trader Workstation kann die Bezeichnung des Futures ggf. abweichend sein.

Bezeichnung FutureSymbol Future
Euro FX FuturesEUR / 6E
British Pound FuturesGBP / 6B
Japanese Yen FuturesJPY / 6J
Australian Dollar FuturesAUD / 6A
Canadian Dollar FuturesCAD / 6C
New Zealand Dollar FuturesNZD / 6N
Euro British Pound FuturesRP

Währungs-Futures in der TWS und in der Trading App

Um einen bestimmten Terminkontrakt auszuwählen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  1. Sie können das Symbol der Währung, wie Sie es in der Tabelle oben finden eintippen und in dem anschließend erscheinenden Menü den entsprechenden Future auswählen. Nachdem Sie auf „Futures“ geklickt haben, müssen Sie noch den Kontraktmonat auswählen.
  2. Sie können das Kürzel nutzen, welches Sie in der Tabelle oben unter „Symbol Future“ auf der rechten Seite finden. Dieses müssen Sie noch mit dem Buchstaben für den entsprechenden Kontrakt-Monat sowie der letzten Zahl des aktuellen Jahres ergänzen. Der Monats-Code für Juni ist beispielsweise „M“. Um den Juni-2021-Kontrakt für den Euro aufzurufen, müssen Sie also „6EM1“ eingeben.