VIX Futures

Der CBOE Volatility Index – kurz: VIX – ist der bekannteste Volatilitätsindex und drückt die erwartete kurzfristige Schwankungsbreite (implizite Volatilität) des S&P 500 Index aus. Neben der reinen Analyse nutzen Händler gerne derivative Finanzprodukte wie Futures und Optionen, um auf die Entwicklung des VIX zu spekulieren oder sich gegen diese abzusichern.

Kontrakt-Spezifikationen

BezeichnungCBOE Volatility Index VIX Futures
KürzelVIX
Kontrakt-Größe1000 USD x VIX Index
KursangabeIndex-Punkte
Tick-Größe0.05 Index-Punkte
Tick-Wert50 USD
Tägl. PreislimitKeines
BörseCFE (Cboe Futures Exchange)
Handelszeiten (DE)0 Uhr – 22.15 Uhr
22:30 Uhr – 23:00 Uhr
Kontrakt-MonateAlle + wöchentliche Kontrakte für die kommenden sechs Wochen

Was sind VIX-Futures?

Die CBOE Volatility Index VIX Futures sind Terminkontrakte auf den Volatilitätsindex VIX. Es stehen Kontrakte mit monatlichem Verfallstermin zur Verfügung, sowie Kontrakte mit wöchentlichem Verfallstermin für die kommenden sechs Wochen.

Um den Gegenwert eines VIX-Futures zu berechnen wird der Punktestand des Index mit 1000 USD multipliziert. Steigt der VIX bspw. von 20 auf 21 Punkte an, bedeutet dies ein Gewinn/Verlust von 1000 USD.

Mini VIX Futures

Die Cboe hat angekündigt, noch im Jahr 2020 Mini VIX Futures aufzulegen. Wie auch mit den Mini- und Micro-Futures, die in den letzten Jahren für eine steigende Anzahl an Basiswerten zum Handel zugelassen wurden, richtet man sich dabei vermehrt an private Händler und geringer kapitalisierte Marktteilnehmer.

Der Kontraktumfang der Mini VIX Futures beträgt 1/10 der regulären Kontraktgröße. Steigt der VIX von 15 Punkten auf 20 Punkte an, so verursacht dies lediglich eine Kontobewegung von 500 USD.

Ab 2020 stehen Mini VIX Futures zur Verfügung. Diese eignen sich insb. auch für private Händler. Quelle: https://www.reuters.com/article/us-cboe-glo-markets-vix/cboe-futures-exchange-plans-launch-of-mini-vix-futures-idUSKBN23H2VL