Erdgas (Natural Gas) Futures

Erdgas (engl. Natural Gas) ist nach Rohöl einer der wichtigsten Energie-Rohstoffe. In Nordamerika wird Erdgas hauptsächlich zum Heizen verwendet, weshalb in den Wintermonaten die Nachfrage saisonal bedingt typischerweise ansteigt. Auch Kraftwerke nutzen den Rohstoff zur Stromerzeugung und somit ist auch in den Sommermonaten aufgrund des hohen Energiebedarfs zu Erzeugung von Elektrizität für Klimaanlagen für Nachfrage gesorgt. Unter Tradern sind die Erdgas Futures (vollständige Bezeichnung: Henry Hub Natural Gas Futures), die an der NYMEX in New York gehandelt werden, als sehr volatiles Underlying bekannt.

Die Erdgas Futures sind bekannt für ihre hohe Volatilität. (Hier: Ende 2018, als der Preis an einem Tag um ca. 20 % anstieg.)

Kontrakt-Spezifikationen

BezeichnungHenry Hub Natural Gas
KürzelNG
Kontrakt-Größe10 000 MMBtu (million British thermal units )
KursangabeUSD pro MMBtu
Tick-Größe0.001 USD
Tick-Wert10 USD
Tägl. Preislimitkeines
BörseNYMEX
Handelszeiten (DE)0 Uhr – 23 Uhr
Kontrakt-MonateAlle Monate (aktuelles Jahr und kommende 12 Jahre)

  Wissenswertes über die Erdgas Futures

  • Die Natural Gas Futures sind laut Angaben der CME Group (die NYMEX ist seit 2008 Teil der CME Group) gemessen am Volumen der drittgrößte Futures-Kontrakt der Welt auf einen physischen Rohstoff.
  • Die Erdgas Futures sind daher sehr liquide handelbar.
  • Der Name Henry Hub Natural Gas ist auf den Lieferort zurückzuführen, den Verteilungsknotenpunkt für das Erdgas-Pipeline-System „Henry Hub“ in Louisiana.
  • Der Erdgas-Handel findet nach wie vor „auf dem Parkett“ der NYMEX in New York statt. Der elektronische Handel wird über das elektronische Handelssystem der CME (Globex) abgewickelt.
  • Die Erdgaspreise können zeitweise extrem volatil sein.
  • Die Erdgas-Preise weisen einige typische saisonale Muster auf.
  • Es sind Optionen auf die Erdgas Futures handelbar.