Dividenden-Aristokraten

In den letzten Jahren konnten sich Anleger häufig über steigende Dividenden freuen. In Krisen-Zeiten ist es jedoch auch nicht unüblich, wenn Unternehmen Dividendenausschüttungen aussetzen oder kürzen. Wer dieser „Gefahr“ entgehen möchte findet mit den sogenannten Dividendenaristokraten Unternehmen, die in der Vergangenheit unabhängig vom Erfolg des aktuellen Geschäftsjahres über viele Jahre hinweg kontinuierlich die Dividende erhöht haben.

Was ist ein Dividendenaristokrat?

Als Dividendenaristokraten bezeichnet man Unternehmen, die in den letzten 25 Jahren (oder mehr) ihre Dividende kontinuierlich jährlich erhöht haben. Langfristig orientierte Anleger sehen darin häufig ein Qualitätsmerkmal für ein Unternehmen und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass auch in den kommenden Jahren die Dividendenausschüttungen erhöht werden.

Dividendenaristokraten in den USA

Aktieninvestitionen spielen in den USA für Privatanleger wie auch für institutionelle Anleger wie Pensionskassen als Mittel zur Altersvorsorge eine weitaus bedeutendere Rolle als bspw. in Deutschland. Daher herrscht in der amerikanischen Unternehmenslandschaft auch traditionell eine etwas andere Dividenden-Kultur.

Einerseits werden hier üblicherweise quartalsweise Dividenden ausgezahlt (teilweise sogar monatlich), andererseits finden sich in den USA weitaus mehr Dividendenaristokraten als in anderen Ländern, da Unternehmen Wert auf die Ausstrahlung von Stabilität und Verlässlichkeit legen, indem sie auch in Krisenjahren die Dividende erhöhen. In schlechten Geschäftsjahren kann dies allerdings auch dazu führen, dass die Ausschüttungsquote eines Unternehmens auf über 100% steigt.

Auswahl an Dividendenaristokraten aus den USA

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über eine Auswahl an amerikanischen Dividendenaristokraten, welche seit 40-60 Jahren steigende Dividenden vorweisen können.

Unternehmen Symbol
American States Water Co. AWR
Dover Corp. DOV
Northwest Natural Holding Co. NWN
Emerson Electric Co. EMR
Genuine Parts Co. GPC
Procter & Gamble Co. PG
3M Co. MMM
Cincinnati Financial Corp. CINF
Johnson & Johnson JNJ
Coca-Cola Co. KO
Lancaster Colony Corp. LANC
Lowe’s Companies Inc. LOW
Illinois Tool Works Inc. ITW
Chubb Ltd. CB
Hormel Foods Corp. HRL
ABM Industries Inc. ABM
California Water Service Group CWT
Federal Realty Investment Trust FRT
Stepan Co. SCL
SJW Group SJW
Stanley Black & Decker Inc. SWK
Target Corp. TGT
Commerce Bancshares Inc. CBSH
Black Hills Corp. BKH
Connecticut Water Service Inc. CTWS
H.B. Fuller Co FUL
National Fuel Gas Co NFG
Sysco Corp. SYY
Becton, Dickinson and Co BDX
W.W. Grainger Inc. GWW
Leggett & Platt Inc. LEG
MSA Safety Inc. MSA
Tennant Co TNC
Universal Corp. UVV
Gorman-Rupp Co GRC
Helmerich & Payne Inc. HP
Middlesex Water Co. MSEX
PepsiCo Inc. PEP
PPG Industries Inc. PPG
VF Corp. VFC
Nucor Corp. NUE
Automatic Data Processing Inc. ADP
Consolidated Edison Inc. ED
RPM International Inc. RPM
Telephone and Data Systems Inc TDS
Walmart Inc. WMT
Archer-Daniels Midland Co ADM
MGE Energy Inc. MGEE
Walgreens Boots Alliance Inc. WBA
Carlisle Companies Inc. CSL

Dividendenaristokraten in Deutschland

In Deutschland ist Fresenius Spitzenreiter mit einer kontinuierlichen Dividendenerhöhung seit 1993. Auch die Tochter Fresenius Medical Care erhöht seit über 20 Jahren die Dividendenausschüttung.


Fresenius legt großen Wert auf stetig steigende Dividenden (Quelle: https://www.fresenius.de/dividende)

Unternehmen wie Fuchs Petrolub, Stratec Biomedical oder Fielmann kommen auf 10 – 20 Jahre steigender Dividenden.

FAQ

Als Dividendenaristokraten bezeichnet man Aktien von Unternehmen, welche in den letzten 25 Jahren Jahr für Jahr die Dividende erhöht haben. Die meisten Dividendenaristokraten gibt es in den USA.

Die Dividendenrendite wird berechnet, indem der Betrag der Dividende durch den Aktienkurs dividiert wird. Somit kommt – ähnlich wie bei Zinsen – der Ertrag auf das eingesetzte Kapital zum Ausdruck.

Die Formel zur Berechnung der Dividendenrendite lautet: Dividendenrendite = Dividende/Aktienkurs * 100 %

Um eine Dividende zu erhalten, müssen Sie in Deutschland die Aktie am Tag der Hauptversammlung in Ihrem Depot haben. In den USA müssen Sie die Aktie zwei Tage vor dem Record Date besitzen.

In Deutschland wird die Dividende in den ersten drei Tagen nach der Hauptversammlung ausgezahlt. In den USA wird das sog. Payment Date individuell festgelegt und kann bis zu einem Monat nach dem Ex-Tag liegen.