Die Kreuzfahrtindustrie ist Teil der breiteren Reise- und Tourismusbranche, die sich in erster Linie darauf konzentriert, Urlaubserlebnisse auf See anzubieten. Die Unternehmen der Branche besitzen und betreiben Kreuzfahrtschiffe an verschiedenen Reisezielen weltweit und bieten eine Vielzahl von Reiserouten und Themenkreuzfahrten an. Die Kreuzfahrtindustrie wurde von der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen Reisebeschränkungen schwer getroffen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Kreuzfahrt Aktien heftige Kursverluste erlitten und aktuell noch weit unter ihren ehemaligen Höchstständen notieren.

Sollte sich die Reisebranche wieder nachhaltig erholen können und Reisen ohne größere Einschränkungen möglich sein, könnten auch die Kreuzfahrt Aktien in den kommenden Jahren den Turnaround schaffen. Anleger, die an dieses Szenario glauben haben aktuell die Chance, zu immer noch vergleichsweise günstigen Kursen einsteigen zu können. In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige der größten und bekanntesten Kreuzfahrt Aktien vor.

Carnival

  • Unternehmen: Carnival Corporation & plc
  • Symbol (TWS): CCL
  • ISIN: PA1436583006
  • Börse: New York Stock Exchange
  • Land: USA
  • Währung: US-Dollar
  • Marktkapitalisierung: 27’694’727’168
  • Umsatz (TTM) in USD: 655’000’000

Carnival betreibt die weltweit größte Flotte von Kreuzfahrtschiffen. Das Unternehmen besitzt außerdem Immobilien wie Hotels und Urlaubsziele auf der ganzen Welt. Seine Schiffe steuern unter den Markennamen Carnival Cruise Line, Princess Cruises, Holland America Line, P&O Cruises (Australien), Seabourn, Costa Cruises, AIDA Cruises, P&O Cruises (UK) und Cunard rund 700 Häfen auf der ganzen Welt an.

Die zuletzt veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass die Verluste im Vergleich zum Vorjahr geringer werden. Nach wie vor betragen die Umsatzeinbußen auf Jahresbasis jedoch rund 90 %, im Vergleich zum “Vor-Krisen-Niveau”. Carnival gab an, dass bis zum Ende des Geschäftsjahres rund die Hälfte aller Schiffe wieder in Dienst gestellt werden sollen.

Royal Caribbean

  • Unternehmen: Royal Caribbean Group
  • Symbol (TWS): RCL
  • ISIN: LR0008862868
  • Börse: New York Stock Exchange
  • Land: USA
  • Währung: US-Dollar
  • Marktkapitalisierung: 22’132’908’032 USD
  • Umsatz (TTM) in USD: 93’378’000

Die Royal Caribbean Group, früher unter dem Namen Royal Caribbean Cruises bekannt, betreibt Kreuzfahrten unter den Marken Royal Caribbean International, Celebrity Cruises, Azamara und Silversea Cruises. Das Unternehmen wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Miami, Florida. Auf den Reiserouten von Royal Caribbean werden weltweit rund 1000 Ziele angesteuert. Zum 31. Dezember 2020 betrieb das Unternehmen 61 Schiffe mit einer Gesamtkapazität von rund 138 000 Passagierplätzen. Das Unternehmen wurde 1968 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Miami, Florida.

Norwegian Cruise Line

  • Unternehmen: Norwegian Cruise Line Holdings Ltd
  • Symbol (TWS): NCLH
  • ISIN: BMG667211046
  • Börse: New York Stock Exchange
  • Land: USA
  • Währung: US-Dollar
  • Marktkapitalisierung: 9’842’798’592 USD
  • Umsatz (TTM) in USD: 23’565’000

Norwegian Cruise Line betreibt Kreuzfahrtschiffe und bietet Reiserouten und Themenkreuzfahrten an. Das Unternehmen gab Anfang August die Finanzergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021 bekannt, das am 30. Juni 2021 endete. Norwegian Cruise Line verzeichnete einen Nettoverlust von 717,8 Millionen US-Dollar, eine leichte Verschlechterung gegenüber dem Nettoverlust von 715,2 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal. Der Gesamtumsatz sank um 74,2 % gegenüber dem Vorjahr. Das Unternehmen gab an, dass es davon ausgeht, dass seine gesamte Flotte von 28 Schiffen bis zum 1. April 2022 wieder in Betrieb genommen werden kann.

Lindblad Expeditions

  • Unternehmen: Lindblad Expeditions Holdings Inc
  • Symbol (TWS): LIND
  • ISIN: US5352191093
  • Börse: Nasdaq
  • Land: USA
  • Währung: US-Dollar
  • Marktkapitalisierung: 757’583’296
  • Umsatz (TTM) in USD: 18’432’000

Lindblad Expeditions besitzt und betreibt Kreuzfahrtschiffe und bietet Expeditionskreuzfahrten und Reisedienstleistungen an. Das Unternehmen bietet Expeditionen sowohl auf See als auch auf Land an. Lindblad Expeditions gab Anfang August die Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021 bekannt, das am 30. Juni 2021 endete. Das Unternehmen meldete einen Nettoverlust, der sich von 39,7 Millionen US-Dollar im Vorjahresquartal auf 35,3 Millionen US-Dollar verringerte. Der Umsatz für das Quartal betrug 15,3 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal lag der Umsatz bei – 268.000 US-Dollar. Seit August 2021 sind fast alle Schiffe wieder auf Expeditionen unterwegs.