Die Renditen auf Staatsanleihen (noch) solider Schuldner oszilliert weltweit um den Nullpunkt, gleichzeitig signalisieren wackelige Konjunkturdaten in Verbindung mit unorthodoxen Zentralbankinterventionen eine Fortsetzung der jüngsten Zitteraalbörsen. Für ausgewogen positionierte Investoren ein klassisches Dilemma zwischen sicherem Verlust und hohem Risiko!

Nun können sich Anleger, die zwischen zwei Übeln wählen müssen – frei nach Karl Kraus – auch für keines davon entscheiden. Ihnen steht die Möglichkeit offen, die Vorteile beider Anlageklassen in sogenannten hybriden Wertpapieren, Zwittern, welche die Eigenschaften von Aktien und Anleihen in sich vereinen, zu bündeln. Unter diesen decken die hierzulande nahezu unbekannten Preferred Shares eine interessante Nische ab. Trotz ihrer Namensgleichheit hat die nordamerikanische Wertpapiergattung nur wenig mit den heimischen Vorzugsaktien gemein. Als Eigenkapitalbeteiligung mit Fixdividende und Rückkaufsrecht durch den Emittenten sind sie am ehesten mit börsennotierten Genussscheinen zu vergleich und insbesondere bei institutionellen Investoren sehr beliebt.

In seinem Webinar „Schritt für Schritt zur Genussschein-Rente“ geht Luis Pazos unter anderem auf folgende Aspekte der in Kanada und den USA beheimateten Anlageklasse ein:
-Wie lassen sich Preferred Shares in das Spektrum defensiver Geldanlagen einordnen?
-Was sind die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Common Shares (Stammaktien) und Preferred Shares (Genussscheinen)?
-Wie viele kanadische und US-amerikanische Preferred Shares gibt es und wie lassen sich diese kategorisieren?
-Was sind gedeckte Preferred Shares und warum eignen sich diese besonders als defensive Anlage?
-Auf welche Chancen und Risiken sollten Investoren bei dieser Anlageklasse achten?
-Und wie lassen sich Preferred Shares in eine einkommensorientierte Anlagestrategie einbinden?

Die Teilnahme ist kostenlos und unverbindlich. Eine Aufzeichnung des Webinars findet nicht statt!

Datum: Donnerstag, 15. Oktober
Uhrzeit: 20:00 – 21:30
Zur Anmeldung