WIE SIE IHR KLEINES KONTO ZU EINEM GROSSEN TRADEN von Mario Lüddemann ist ein sehr gelungener Trading-Ratgeber für Einsteiger. Auch wenn mir der Unterteil mit dem ambitionierten Ziel auf dem Cover nicht so sehr zusagt, weiß der Autor in der Folge dann doch mit den wesentlichen Inhalten zu überzeugen. Von 5.000 EUR zur Finanziellen Unabhängigkeit zu kommen sollte der Leser nicht zu wörtlich nehmen, sonst droht Gier und Überschwang die Performance zu ruinieren.

Der Schrei nach dem schnellen Geld ist zu häufig mit dem schnellen Absturz oder zumindest einer schnellen Ernüchterung versehen. André Kostolany sagte einst: „Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man schnell reich wird, ich kann Ihnen aber sagen, wie man schnell arm wird: Indem man nämlich versucht, schnell reich zu werden.“

Das ist dann auch der größte Kritikpunkt, den ich an diesem Buch habe, wobei er wahrscheinlich der Vermarktung geschuldet ist. Auch die ersten rechnerischen Szenarien mit Renditen von 20 bis 40 % p.a. über 22 Jahre hinweg sind dann doch ein wenig gewagt. Insbesondere wenn man bedenkt, dass sich dieses Buch immer noch an Einsteiger richtet.

Viel besser wird das Buch dann als der Autor aus seiner eigenen Praxis beginnt zu erzählen:

„Mein Ziel ist es, Anfänger und erfahrenen Tradern den Weg zum Erfolg an der Börse aufzuzeigen. Jeder von ihnen soll mithilfe des hier vermittelten Wissens seinen eigenen, ganz persönlichen Weg finden.“ Mario Lüddemann

Demnach beschäftigt sich der Autor heutzutage immer mehr mit dem Coaching von Tradern und in seinen eigenen Seminaren besichtigt er die ernüchternde Bilanz der meisten unter ihnen. Bis zu 90 % weisen danach nicht nur Renditen unterhalb der Benchmark, sondern sogar negative Renditen aus.

Darüber hinaus kommen diese enttäuschenden Ergebnisse mit einem vergleichsweise hohen Aufwand zustande. Trading-Zeiten von mehr als 6 Stunden pro Tag sind dem Autor nach dabei keine Seltenheit.

Mario Lüddemann versucht nun genau diesen Leuten zu helfen, um vom Trading nicht nur leben zu können, sondern sukzessive zu wachsen. Weil sich das Buch dann aber auch an Einsteiger richtet, macht er klare Vorgaben hinsichtlich der Umsetzung und bricht seine Strategie auf das Wesentliche herunter.

  1. Die angepeilte Rendite soll auch bei niedrigen Trading-Frequenzen erzielt werden können.
  2. Der erforderliche Zeitaufwand soll auch einen berufsbegleitenden Handel ermöglichen.
  3. Zur Einfachheit und Risikovermeidung beschränkt er sich auf Aktien, ETFs und CFDs.

Dazu ist einiges an Routine und Vorbereitung erforderlich und genau dabei möchte der Autor helfen. Bei der Auswahl des richtigen Brokers und der passenden Software achtet er vor allem darauf, die Gebühren und weiteren Belastungen konsequent zu begrenzen. Anschließend leitet er die Leser durch die Erstellung eines ersten Handelsplan, die Nutzung und den Aufbau eines sauberen Tradingjournals und das richtige Risiko- und Money-Management.

Seine grundlegende Strategie basiert dann auf der Trendfolge, wobei er die Leser direkt vor zu großen Höhenflügen warnt:

„Ein starker Aufwärtstrend, zum Beispiel im Index, hilft Ihnen gar nicht, wenn Sie schwache Aktien auswählen, und Sie werden auch dann keinen Erfolg haben, wenn Sie nach einem starken Anstieg in der Zeit bis zum Jahr 2000 den Ausstieg verpassen.“ Mario Lüddemann

Den Kern des Buches bildet dabei das Erkennen von Trendsignalen. Er versucht den Lesern das Screening näher zu bringen und vor allem auf die Umkehr und den richtigen Ein- und Ausstieg zu achten. Auch Saisonalitäten spielen für ihn dabei eine wichtige Rolle.

Ganz zum Schluss darf dann aber natürlich auch der Faktor Psychologie nicht fehlen. Denn insbesondere unerfahrene Börsianer werden immer wieder mit ihren Emotionen zu kämpfen haben. Vor allem, wenn das eigene Konto dann doch bereits angewachsen ist und mehr Geld auf dem Spiel steht.

Abschließend muss ich sagen, dass es für mich ein wirklich gutes Buch für Einsteiger in die Welt des Tradings ist. Es umfasst alle wichtigen Aspekte, die man zu Beginn wissen sollte.

Darüber hinaus hat sich der Autor wirklich viel Mühe gegeben, die Dinge einfach zu erklären und so wenig Fachbegriffe wie möglich zu verwenden. Demnach werden selbst blutige Anfänger nicht erschlagen, wie es bei so manch einem anderen Trading Buch absehbar wäre.

Wer sich den Schritt zum Traden reiflich überlegt hat, der wird mit diesem Buch zu Beginn sehr gut fahren. Ob man anschließend dann dabeibleiben oder noch tiefer in die Welt der Börse eintauchen möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Der Einstieg sollte gelegt sein.