…von Dr. Raimund Schriek ist eines dieser Bücher, wo man den Titel zunächst einmal nicht beurteilen sollte, da er doch schon recht plakativ wirkt. Seit mehr als 10 Jahren coacht der promovierte Chemiker nun auf komplett anderem Gebiet. Er hilft Tradern, wie sie sich eben von solchen Finanzentertainment, vermeintlichem Expertenwissen, sowie falschem Anlageverhalten befreien können und damit die persönliche Voraussetzung für langfristigen Erfolg schaffen.

Wer in diesem Buch nun aber Trading Strategien erwartet, kommt nicht auf seine Kosten. Der Fokus des Autors liegt rein auf den mentalen Dingen. Denn der Erfolg im Trading geht für den Autor mit der Entwicklung der Persönlichkeit einher. Die Auseinandersetzung mit Verhaltensmustern und Glaubenssätzen steht für ihn in direktem Zusammenhang mit der Analyse, dem Selbstmanagement und der Umsetzung einer Strategie am Markt. Sein Antrieb ist es, dem Leser mit diesem Buch zu helfen, die komplexe Finanzwelt differenzierter wahrzunehmen und gibt Tipps und Tricks rund um das Trading zum Besten.

Dabei richtet er sich mit diesem Buch vor allem an Einsteiger und Unerfahrene. Für genau diese Zielgruppe ist das Buch auch aufgebaut und formatiert. Es wird mit etlichen Fragen, Grafiken, eigenen kurzen Umfragen, Zusammenfassungen und kleinen Aufgaben aufgelockert.

Perfekt für Leute, die sich dem Thema nähern möchten und bislang vielleicht mit zu viel Überschwang und Größenwahn ins Trading gestartet sind.

Ein paar der Aussagen gehen mir allerdings ein wenig zu weit, aber das liegt vielleicht daran, dass ich bereits etliche Publikationen in den einzelnen Fachbereichen mit anderen Schlussfolgerungen gelesen habe. Auch die Vorteile vom Trading und die prognostizierten Gewinne werden meiner Meinung nach ein Stück weit zu glorifiziert. Danach könnte der Leser eventuell meinen „easy going, da leg ich gleich mal los und werde erfolgreich.“ Am Ende ist es aber eben nicht so leicht, wie der Autor es darstellt. Der Großteil der Trader erwirtschaften im Schnitt Verluste, nicht einmal die Marktrendite, und das sogar mit erschreckend hohem zeitlichen Aufwand. Der Grund dafür ist aber mit Sicherheit nicht nur das Mindset. Da macht es sich der Autor meiner Meinung nach zu leicht.

Zu Beginn geht er der Frage nach, wer eigentlich Trader ist bzw. was dazugehört ein Trader zu sein oder zu werden. Dabei spielt in seiner Vorstellung vor allem eine Rolle, aus welchem Blickwinkel ich die Dinge betrachte, wie ich auf verschiedene Situationen reagiere und wie gut ich meine eigenen Emotionen im Griff habe. Weitergehend folgen Exkurse in die Entwicklungspsychologie von Kindern und die verschiedenen Persönlichkeitstypen behandelt. An einigen Stelle fühle ich mich da an meinen Pädagogik Unterricht in der Oberstufe zurückversetzt.

Aus diesem Abschnitt schlussfolgert der Autor, dass die Herangehensweise an das Thema Trading nahezu vorbestimmt ist.

 „Ihre Trading Ergebnisse machen Ihr Innerstes im Außen sichtbar. Streng genommen gibt es keinen Unterschied zwischen Ihrem Inneren und den nach außen sichtbaren Ergebnissen, die Sie durch Ihr Trading erzeugen.“ Dr. Raimund Schriek

Im zweiten größeren Abschnitt geht es dann in die strategischen Anfangsfragen zum Trading, die sich jeder im Vorfeld gestellt haben sollte: Wo soll ich traden, was soll ich traden und wie viel eigentlich? Worauf muss ich dabei achten und was kann man alles falsch machen? Die Quintessenz für den Autor: Du solltest Dir über Dein maximales Risiko bewusst werden, das Du bereit bist einzugehen. Eine Strategie ist unabdingbar, nach der Du streng mechanisch und lang anhaltend investierst. Und ein Tagebuch ist zum Festhalten Deiner Gedanken und als emotionale Stütze sehr sinnvoll.

Nach einem kurzen Ausflug in die Behavioral Finance geht es dann im Wesentlichen um die Bändigung der eigenen Gedanken und Gefühle. Als Leser bekommt man mehr und mehr den Eindruck, dass die zugrunde gelegte Strategie eher zweitrangigen Charakter hat. Zum Schluss hin gibt es dann noch Ernährungstipps fürs Trading und Exkurse zum Lauf der Energie zwischen Generationen und Familienmitgliedern.

Für mich ist dieses Buch nur für Einsteiger geeignet, die sich noch nicht mit Behavioral Finance und dem Drumherum ums Trading beschäftigt haben. Wer auf der Suche nach der richtigen Strategie ist, sollte besser andere Bücher lesen, hier geht es nur um den Aufbau von Systemen, um seinen Strategien treubleiben zu können und den Erfolg oder Misserfolg unabhängig von irrationalen Entscheidungen transparent zu machen.