von Markus Elsässer ist ein kleines, aber feines Buch zum Einstieg in das Thema des Value-Investing. Gleich zu Beginn ist mir der Pragmatismus des Autors sehr positiv aufgefallen. Er versucht ein wenig anders an die Dinge heranzugehen als die üblichen Branchenexperten. Abseits des bekannten Fachchinesisch der Szene, stellt er die alles entscheidende Frage: „Spekulant oder Investor?“

Und damit hat er eben vollkommen recht. Die meisten von uns sind irgendwie beides gleichzeitig bzw. wird es Momente geben, wo wir von der einen zur anderen Seite rutschen oder noch viel schlimmer: Entscheidungen eines Spekulanten mit den Argumenten eines Investors rechtfertigen. Dies ist schon ein verzwicktes Thema. Denn es hat immense Auswirkungen auf den zeitlichen Input, den man in seine Investments hineingibt, aber auch auf die spätere Strategie der Anlage und vor allem auf die daraus resultierenden Ergebnisse. Deswegen sollte man dem Autor nach, so schnell wie möglich diese Frage ein für alle Mal für sich klären.

Sein Appell richtet sich auf besonnenes und rationales Handeln am Kapitalmarkt. Dabei versucht er mit seinem Buch, alle relevanten psychologischen und technischen Bereiche eines Anlegers in kurzen, prägnanten Abschnitten abzuharken. Logischerweise kann er bei diesem Versuch auf knapp 160 Seiten nicht in die Tiefe gehen, aber die Kapitel machen einen fundierten und pointierten Eindruck. Generell habe ich bei diesem Autor das Gefühl, dass er zu den fähigeren, rationalen und realistischen Investoren gehört.

Wer komplett neu an der Börse ist, noch nicht lange dabei ist oder schlichtweg zu faul zum Lesen ist, der ist mit diesem Buch richtig bedient. Denn es liest sich sehr leicht, ist Einsteiger freundlich aufgebaut und überlastet nicht. Bei Interesse kann man anschließend immer noch tiefer in die einzelnen Teilbereiche eintauchen.

So wie der Titel bereits schön offenbart, ist dies eben ein kleines Handbuch und soll einen Investor durch die vielen sich ihm unweigerlich entgegenstellenden Situationen leiten. Das ist als Hilfestellung auf jeden Fall gut und hilfreich. Wer an der Börse aktiv werden möchte – selbst wenn es nur passiv mit einem breitgestreuten ETF sein soll –, der bekommt hier Tipps und Ratschläge eines Fachmannes an die Hand, der kein eigenes Interesse hat, zum übermäßigen Handeln zu motivieren. Das Buch ist dabei recht günstig und liefert diese Leitplanken komprimiert auf wenigen Seiten.

Das macht es insgesamt zu einem guten Finanzbuch für den Einstieg. Zum Schluss hin wird es dann auch für Value-Investoren nochmal ein bisschen interessanter. Denn, nachdem die allgemeinen Kapitel abgearbeitet sind, lässt der Autor zumindest oberflächlich in seine eigenen Analysen blicken. Dabei erfahren wir grob, wie er agiert und was äußere Ereignisse für ihn für Auswirkungen haben. Eben Tipps und Tricks, die er aus seiner langen Historie heraus anderen Value-Investoren mit auf den Weg geben kann.

Es ist zweifelsohne gut geschrieben und durchaus dazu in der Lage einen guten ersten Überblick über den Kapitalmarkt zu verschaffen oder das vorhandene Wissen nochmals zu festigen. Die Inhalte könnten teilweise für meinen Geschmack ein wenig lebhafter ausformuliert werden, aber für wen das nicht so entscheidend ist, der kann sich auf den Inhalt konzentrieren. So wirkt es leider das ein oder andere Mal ein wenig pragmatisch.