von Christian W. Röhl und Werner H. Heussinger ist für mich der deutschsprachige Klassiker zum Thema „Dividenden-Strategien“. Von der Konzeption über das Backtesting bis hin zur Umsetzung wird dabei die ganze Bandbreite geboten.

Denn dieses Buch widmet sich dem spannenden Thema umfassend und vor allem wissenschaftlich – was leider häufig ein großes Manko in der populär-wissenschaftlichen Finanzliteratur ist. Dazu haben sich die beiden Autoren tatkräftige Unterstützung von der Hochschule für Ökonomie und Management (FOM) und dem Institute for Strategic Finance (isf) geholt. Aus letzterem Institut hat – meines Wissens nach – sogar einer der beiden Autoren langjährige berufliche Erfahrung. Somit kann man den inhaltlichen Aussagen Vertrauen schenken.

Noch angenehmer ist allerdings, dass die beiden Autoren Humor haben und es verstehen, mit kleinen, unterhaltsamen Geschichten das sonst doch sehr Zahlen-lastige Thema aufzulockern. Den roten Faden bildet dabei der Weg des kleinen Christian W. Röhl, der über seinen Großvater einst die Silvesteranleihe kennenlernte und dessen Interesse am Kapitalmarkt damit geweckt war.

Der erste Abschnitt widmet sich auch genau diesen Themen und beleuchtet nochmals, dass sich mit der damaligen Anleihe und den heutigen Nachkommen keine berauschende Rendite mehr erzielen lässt. Somit begeben sich die Autoren mit uns auf die Suche nach Alternativen und bleiben bei den Dividenden hängen.

Aber (!) am Beispiel verschiedener Dividenden-Strategien, wie beispielsweise der sehr häufig zitierten Dividenden-Strategie von Michael O’Higgins, belegt das Duo sehr zügig, dass eine gelungene Umsetzung mehr als nur einen Blick auf die Dividendenrendite benötigt. Auch die Abwandlungen der O’Higgins Strategien, die Umsetzung des DivDax oder des DAXplus Maximum Dividend schneiden in den Performance-Tests schlecht ab.

Dividendenrendite allein als vollumfängliches Filterkriterium reicht somit nicht aus, um langfristig eine attraktive Performance zu erzielen. Weitere Qualitätskomponenten werden benötigt und die Autoren liefern: Dabei werden die unterschiedlichen Komponenten gemeinsam mit dem Leser auf Herz und Nieren getestet und diskutiert. Allein für diesen Abschnitt lohnt sich das Buch bereits, denn bislang habe ich noch keins in der Hand gehabt, wo man den Autoren lebhafter und fundierter beim Aufbau einer Investment-Strategie über die Schulter schauen kann.

An unterschiedlichen Indizes werden die Auswirkungen der Hinzunahme weiterer Komponenten auf die Gesamtstrategie getestet und wir sind live bei der Geburt des Dividendenadels dabei. Denn aus den Ergebnissen formen die Autoren diverse Portfolios, die sie uns anschließend sogar komplett offenlegen und auf ihrem gleichnamigen Blog können wir über das Buch hinaus stets auf dem Laufenden bleiben, wie diese Portfolios sich verändern.

Wer es sich leicht machen möchte, bekommt hier jedes Jahr die neuen Listen. Alle anderen finden im Anhang dieses Buches diverse Übersichten mit Portfolios, Ländern, Regionen und einer Vielzahl interessanter Wertpapiere, die man sich anschließend immer noch in der eigenen Recherche genauer analysieren kann, wenn man der Strategie seinen eigenen Stempel aufdrücken möchte.

Wer aktiv am Aktienmarkt investieren möchte und dabei einen Fokus auf Dividenden-Strategien legen möchte, der muss dieses Buch einfach gelesen haben! Allen übrigen bietet es interessante Ansätze für die eigene Portfoliooptimierung, selbst wenn dort der Schwerpunkt nicht auf Dividenden liegt. Zusätzlich ist es zeitweise wirklich unterhaltsam.